NEWSHUB
Neuer Austrittsaufschub geplant
03.04.2019 07:56 Uhr
Brexit-Kurswechsel: May will Lösung mit Opposition

London, 03.04.19: Um einen EU-Austritt ohne Deal zu verhindern, will sich May jetzt überraschend mit Labour-Chef Jeremy Corbyn zusammensetzen. Eine erstaunliche Wende in ihrem Brexit-Kurs,denn bisher hatte sie Zugeständnisse an die Opposition kategorisch ausgeschlossen. May geht damit klar auf Konfrontationskurs zu Mitgliedern ihrer eigenen Partei. Brexit-Hardliner wie Außenminister Boris Johnson äußerten sich gestern verärgert. Labour will einen soften Brexit mit Zollunion und Anbindung an den Binnenmarkt. Ein Alptraum für Brexit-Hardliner. Rund die Hälfte der Konservativen Fraktionsmitglieder hat sich ja erst vor Kurzem bei der Abstimmung im Parlament für einen Austritt ohne Deal ausgesprochen. May muss sich deshalb heute bei der Fragestunde im Parlament auf heftigen Gegenwind einstellen.

Auch interessant
Söder tourt durch Äthiopien
Neues EU-Urheberrecht endgültig beschlossen
Erneut Panne an Regierungsflieger
Neue Flieger für die Flugbereitschaft der Bundeswehr
Wikileaks-Gründer Assange in London festgenommen
Parlamentswahl in Israel begonnen - Knappes Rennen erwartet