NEWSHUB
Deutsche Kampfjets im Baltikum: 30 Einsätze in sechs Monaten
05.02.2019 17:45 Uhr
Deutsche Kampfjets im Baltikum: 30 Einsätze in sechs Monaten

Ämari, 05.02.2019: Alarmeinsatz über dem Baltikum. Immer wieder fliegen russische Flugzeuge über die Ostsee zur russischen Enklave Kaliningrad. Anonym und ohne Kennzeichnung. Für solche Fälle sind in Estland fünf Eurofighter und 160 deutsche Bundeswehrsoldaten stationiert. Ihre Aufgabe: Gemeinsam mit weiteren Nato-Partnern den baltischen Luftraum sichern und die russischen Flugzeuge begleiten. In den vergangenen sechs Monaten sind die deutschen Kampfjets zu 30 Alarmeinsätzen gestartet. Eine hohe Zahl. Bei ihrem Besuch in Estland betonte Verteidigungsmisisterin Ursula von der Leyen deshalb, dass die Präsenz der Luftwaffe hier enorm wichtig ist. Estland, Lettland und Litauen haben keine eigenen Luftstreitkräfte. Deshalb sichert die Nato bereits seit 2004 den baltischen Luftraum.

Auch interessant
«Herzstück» der UN: Deutschland leitet Sicherheitsrat
Kompromiss bei Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien
Neue Schicksalswoche im Brexit
Söders Reise zu Afrikas Flüchtlingen
SPD-Fraktion tourt durch den Osten
Keine Einigung auf Alternative zu Mays Brexit-Deal