NEWSHUB
Fanfiktion, Lausbubenfilm und höllisch gute Unterhaltung
09.04.2019 12:07 Uhr
Kinostarts der Woche

Berlin, 09.04.19: Aus erotischer Fanfiktion ist ja schonmal ein Welterfolg entstanden: E. L. James schrieb die Vampirromanze «Twilight» erotisch um und daraus wurde der BDSM-Kult «Shades of Grey». Jetzt soll das wieder klappen.Ton US-Autorin Anne Todd schrieb erotische Fanfiction über eine College-Studentin, die sich in «One-Direction»-Sänger Harry Styles verliebt. Ein Riesenerfolg im Netz, der zur After-Bestsellerbuchreihe- und nun zum ersten Kinofilm geführt hat.Ton Nicht so tabubrechend wie «Shades of Grey», aber unzüchtiger als «Twilight» - was aber auch nicht schwer ist.Ton Auf jeden Fall könnte auch «After Passion» polarisieren: Die einen werden die Bad-Boy-Geschichte völlig klischeehaft und frauenfeindlich finden - die anderen wohl trotzdem oder grade deshalb dahinschmelzen.Ton Ein großer nostalgischer Spaß hätte die Neuverfilmung von «Alfons Zitterbacke» werden können, einer Kinderbuchfigur, die wohl jeder kennt, der die DDR noch bewusst erlebt hat.Ton Der Film hat chaotische Slapstickmomente, die jüngeren sicher Spaß machen, allerdings wurde die Geschichte um den vom Pech erfolgten kleinen Erfinder ziemlich bemüht und ohne Mehrwert ins heute geholt, da bleiben Charme und nostalgische Erinnerungen auf der Strecke.Ton Und dann wagt sich noch schnell ein Comic-Superheld ins Kino, bevor in zwei Wochen die «Avengers» in diesem Genre wohl alles plattmachen. «Hellboy» ist zurück. Ton Teil drei ist ein Reboot, und hat strengere Altersvorgaben als die ersten Teile. Also: Mehr Griesgram-Sprüche, mehr Gewalt und Milla Jovovich als zerstörungswütige Hexe. Ton Kein Meilenstein des Genres aber zum Vorglühen auf die «Avengers» sehr unterhaltsam. Ton Soweit die Kinotipps.

Auch interessant
Kinostart für nächsten James-Bond-Film erneut verschoben
Serienstart: Noch «8 Tage» bis zur Apokalypse
Kinostarts der Woche
Kinostarts der Woche
Kinostarts der Woche
Langes Anstehen für Berlinale-Tickets