NEWSHUB
Die Kühe dürfen auf der Weide bleiben
10.04.2019 11:29 Uhr
Kuhglocken-Streit: Oberlandesgericht weist Klage zurück

Holzkirchen, 10.04.19: Im erbitterten Kuhglocken-Streit ist ein Urteil gefallen: Das tierische Geläute im oberbayerischen Holzkirchen darf weitergehen, denn das Oberlandesgericht in München wies am Mittwoch die Klage eines Anwohners zurück. Hintergrund ist der jahrelange Streit zwischen einer Bäuerin und zwei Anwohnern. Jahrelang fühlte sich ein Ehepaar in dem Ort von den Glocken der Kühe auf einer angrenzenden Weide gestört und wollte gerichtlich ein Ende des Geläutes erreichen. Es ging auch um lästige Fliegen, die um die Kühe schwirren, und um ein nach Auffassung des Paares überzogenes Ausbringen von Gülle. Nachdem erst der Mann und dann seine Frau in getrennten Prozessen vor dem Landgericht München gescheitert waren, zog nun der Mann vor das Oberlandesgericht - ohne Erfolg.

Auch interessant
Vor 25 Jahren: «Dagobert» wird gefasst und ändert sein Leben
Das ist Deutschlands einzige schwimmende Kirche
So bekommt der Schokohase sein Aussehen
Brand in Hamburger Lagerhalle
dpa-Story: Werften im Nordosten: Mit «Genting» gen Zukunft
Millionenschaden bei Feuer in Torffabrik