NEWSHUB
Neue Methode gegen die Schmierereien
10.05.2019 08:33 Uhr
Karlsruhe sagt illegalen Graffitis den Kampf an

Karlsruhe, 09.05.19: Die Stadt Karlsruhe geht mit neuen Mitarbeitern und speziellem Gerät konsequenter gegen Farbschmierereien in der Innenstadt vor. Zwei Menschen sind in Vollzeit damit beschäftigt, diese zu entfernen. O-Ton Frank Mentrup, Oberbürgermeister von Karlsruhe «Ja wir erleben einfach, dass es zunehmend eine Verschmutzung gibt durch Aufkleber, durch Graffiti, durch hingeworfene Sachen.» Dafür hat die Stadt extra ein 12 000 Euro teures sogenanntes Unterdruckstrahlgerät angeschafft. Die Maschine, die aussieht wie ein großer Staubsauger und sich auch so anhört, schießt winzige Körner auf die Farbe an der Wand. O-Ton Stefanie Schnellbächer, Graffiti-Entfernerin «Das Granulat sprengt quasi das Graffiti, die Farbe weg. Also je nach dem auf welchem Untergrund das ist, haben wir verschiedene Granulate.» Das kann bei mehreren Farbschichten und großen Schmierereien schon mal eine Weile dauern. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der bekanntgewordenen Sachbeschädigungen durch Graffitis im ganzen Südwesten auf 9700 Fälle. Laut Innenministerium sind das knapp 600 mehr als noch 2017.

Auch interessant
Nach 70 Jahren: «Zeit reif für Kinderrechte im Grundgesetz»
Bundesrat: Zulassung von E-Tretrollern mit Änderungen
Tiere stehen Illustrator Reiner Zieger Modell
VfB und Union Berlin vor Relegations-Krimi
Totes Mädchen nach Explosion in Wohnhaus gefunden
Prozessbeginn: Kind von Müllwagen überfahren