NEWSHUB
Eintracht-Legende Charly Körbel brachte ihn vorbei
10.05.2019 16:57 Uhr
Der DFB-Pokal ist wieder im Berliner Roten Rathaus

Berlin, 10.05.19: Die letzten Monate stand der Pott beim Pokalsieger Eintracht Frankfurt. Nun hat Vereinslegende Charly Körbel den Pokal im Alten Stadthaus an den DFB übergeben und der dann an Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller weiter gereicht. Besucher im Roten Rathaus können den DFB-Pokal jetzt bis zum 23. Mai bewundern. Zwei Tage später wird er einen neuen Besitzer finden. Das Aufeinandertreffen von RB Leipzig und Bayern München beim 76. DFB-Pokalendspiel am 25. Mai ist vor allem für die Sachsen schon jetzt der Höhepunkt der Saison. Für den erst zehnjährigen Verein ist es das erste Endspiel im nationalen Cup überhaupt, für die Bayern das 23. Finale. Beide Vereine sehen sich nicht in der Favoritenrollen. Denn so ein Finale ist komplett etwas anderes als ein normales Bundesligaspiel. Auf den Endspiel-Sieger warten 4,5 Millionen Euro, der Final-Verlierer kann sich mit 3,5 Millionen Euro trösten.

Auch interessant
Nach 70 Jahren: «Zeit reif für Kinderrechte im Grundgesetz»
Allzweckwaffe Barley: Die SPD-Spitzenkandidatin für Europa
Rebecca seit drei Monaten verschwunden
Grundrente: SPD-Spitze einig, CDU verärgert
70. Geburtstag: Was ist und was kann das Grundgesetz?
Hunderte Polizisten im Einsatz gegen irakische Rocker