NEWSHUB
Ende April fällt die Entscheidung im Prozess
11.02.2019 14:26 Uhr
Influencer-Prozess mit Cathy Hummels: Entscheidung im April

München, 11.02.19: Cathy Hummels muss noch gut zweieinhalb Monate auf die Entscheidung des Gerichts warten. Die Influencerin und Frau von Fußballprofi Mats Hummels wurde vom Verband Sozialer Wettbewerb verklagt, weil sie in gut einem Dutzend Instagram-Beiträgen die Hersteller ihrer Schuhe und Bekleidung genannt und die Webseiten der Unternehmen verlinkt hatte. Der Verband wirft ihr deswegen unerlaubte Werbung vor. Cathy Hummels ist aber zuversichtlich. O-TON Cathy Hummels, Influencerin «Ich bin ehrlich gesagt sehr dankbar, dass sich die Richterin meinem Fall so angenommen hat und sich vor allem so damit beschäftigt. Und aufgeklärt wird: Was ist Werbung auf Instagram? Ab wann macht man Werbung auf Instagram? Und ich bin sehr zuversichtlich für den 29.4., weil ich mir da keiner Schuld bewusst bin und ich hab für keines dieser Postings Geld bekommen.» Der Verein ist unter Wettbewerbsrechtlern für Abmahnungen und Klagen bekannt. Die Vorsitzende Richterin ließ durchblicken, dass auch sie Zweifel an der Argumentation der Kläger hat. In traditionellen Medien seien Hinweise auf Produkte erlaubt, und den Followern sei klar, dass es sich bei Hummels' Instagram-Account um keine private, sondern eine kommerzielle Aktivität handle. Die Entscheidung wird Ende April erwartet.

Auch interessant
Bundeswehr-Helikopter soll Moorbrand weiter eindämmen
Der Weinberg brennt! Feuer, um die Trauben zu wärmen
dpa-Story: Werften im Nordosten: Mit «Genting» gen Zukunft
Das ist Deutschlands einzige schwimmende Kirche
Das sind die besten Osterei-Verstecke
SEK-Einsatz in Salzgitter: Zwei Tote