NEWSHUB
Noch immer kein Brexit-Deal
12.03.2019 21:15 Uhr
Britisches Parlament schmettert Brexit-Abkommen erneut ab

London, 12.03.19: Die britische Premierministerin Theresa May ist mit ihrem Brexit-Abkommen erneut gegen die Wand gefahren. Trotz Last-Minute-Nachbesserungen votierten die Abgeordneten an diesem Dienstagabend mit 391 zu 242 Stimmen gegen das Vertragspaket. Es ist bereits die zweite schwere Niederlage für den Deal, den May im vergangenen Jahr mit der Europäischen Union vereinbart hatte. Geplant ist, dass das Land die Europäische Union am 29. März verlässt. May will nun an diesem Mittwoch darüber abstimmen lassen, ob Großbritannien ohne Abkommen aus der EU ausscheiden soll. Ein sogenannter No-Deal-Brexit würde der Wirtschaft schaden und Millionen Bürger in Unsicherheit stürzen. Sollte auch diese Option wie erwartet abgelehnt werden, gibt es voraussichtlich einen Tag später eine dritte Abstimmung über die Frage, ob der Austritt verschoben werden soll.

Auch interessant
Irische Rockband «Walking on Cars» über den Brexit
Deutsche Kampfjets im Baltikum: 30 Einsätze in sechs Monaten
Protest: 700 Taxifahrer und ein Minister
Brexit: May-Day in Brüssel
EVP setzt Mitgliedschaft von Orban-Partei aus
Berlin verspricht Nato Erhöhung der Verteidigungsausgaben