NEWSHUB
Hintergründe noch unklar
12.04.2019 08:35 Uhr
SEK-Einsatz in Salzgitter: Zwei Tote

Salzgitter, 12.04.19: Bei einem Einsatz von Polizei Spezialkräften in Salzgitter ist ein Mann gestorben. Später durchsuchten die Ermittler seine Wohnung - und fanden dort eine männliche Leiche. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Hintergrund und die Identität der beiden Toten sind noch völlig unklar. Die Beamten waren nach einem Notruf am Donnerstagnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Fredenberg gerufen worden. Dort hatte sich ein Mann verbarrikadiert. O-TON Thorsten Ehlers, Polizei Braunschweig Inhalt: Er bedrohte nach den Angaben der Polizei die Beamten. Spezialeinsatzkräfte (SEK) stürmten schließlich die Wohnung. Sie wurden den Angaben zufolge ebenfalls mit einer Waffe bedroht. In der Folge sei auf den Mann geschossen worden, der trotz medizinischer Erstversorgung starb. Zur Todesursache der gefunden Männerleiche konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Anfängliche Hinweise auf Sprengstoff in dieser Wohnung bestätigten sich nicht, wie es hieß. Die Polizei will nun die Zusammenhänge klären.

Auch interessant
Sänger Adel Tawil war mal obdachlos
Berliner Polizei setzt «Nadelstiche» gegen Clans
Razzien gegen Islamisten-Netzwerk in neun Bundesländern
So bekommt der Schokohase sein Aussehen
Taxi-Proteste legen bundesweit Innenstädte lahm
Wieder Suche nach verschwundener Rebecca