NEWSHUB
Internationale Stars der Burlesque-Szene zeigen ihr Können
12.04.2019 13:21 Uhr
Hommage an die Weiblichkeit: Burlesque-Festival in Hamburg

Hamburg, 12.04.19: Kurz Beginn der Show herrscht im Backstage-Bereich noch hektisches Durcheinander. Zum dritten Mal nehmen beim Burlesque-Festival in Hamburg internationale Burlesque-Künstler die Besucher an drei Abenden auf erotische Abenteuer mit. Burlesque entstand in den 1940er Jahren in den USA und erlebt als New beziehungsweise Neo Burlesque eine Renaissance. Marlene von Steenvag hat das Festival in Hamburg vor zwei Jahren initiiert. O-TON Marlene von Steenvag, Burlesque-Künstlerin und Initiatorin Burleque-Festival «Beim Burlesque ist es so, dass in dieser Hommage das Entertainment im Vordergrund steht, die schönen Kostüme. Wir als Burlesque-Performer sehen uns als Entertainer, während Striptease ja dafür da ist sexuell zu animieren.» Marlene von Steenvag hat auch 2012 das Berlin Burlesque-Festival ins Leben gerufen. Die Festivals in Berlin und Hamburg sollen internationale Performer zusammen bringen und sind auch eine Hommage an die Weiblichkeit. Und die soll nicht nur für die professionellen Künstlerinnen gelten. O-TON Marlene von Steenvag, Burlesque-Künstlerin und Initiatorin Burleque-Festival «Ich würde Frauen mit auf den Weg gegen, sich selber etwas mehr zu feiern, weniger darauf zu gucken, was die Modemagazine suggerieren, was schön ist oder nicht. Sondern einfach bei sich zu Hause anzukommen und diesen wunderschönen Körper, den man nun mal von Gott geschenkt bekommen hat, oder von wem auch immer, zu lieben und sich da wohlzufühlen und aucf die schönen Seiten von sich zu achten.» Bis zum Sonntag zeigen Künstler, Akrobaten und Performer die unterschiedlichen Spielarten der Burlesque-Kunst auf der Reeperbahn.