NEWSHUB
Alle drei Jahre rücken Spezialfirmen an
13.03.2019 09:02 Uhr
Baumschnitt in 300 Jahre alter Festonallee

Klütz, 13.03.19: In der über 300 Jahre alten Festonallee vor Schloss Bothmer in Klütz stutzen Baumpfleger der Firma Sievers derzeit die insgesamt 66 Lindenbäume. Alle drei Jahre schneiden Spezialfirmen in Handarbeit mit speziellen Astscheren die Triebe zurück und bringen die Bäume wieder in ihre einmalige Form. O-Ton Joachim Schorch, Baumpfleger «Wir müssen die regelmäßig schneiden, weil sonst die Last auf den einzelnen Stämmlingen zu schwer wird einfach.» Die Festonallee wurde vermutlich mit dem Bau von Schloss Bothmer im 18. Jahrhundert angepflanzt. Auf beiden Seiten der ehemaligen Hauptzufahrt zum Schloss stehen auf einer Länge von 270 Metern insgesamt 66 Linden. O-Ton Joachim Schorch, Baumpfleger «Ich muss es auch zitieren, weil ich es nachlesen musste. Holländische Linden, die wohl es so nicht mehr gibt. Also wenn jetzt Ersatzpflanzungen gemacht werden müssen, arbeitet ein Institut daran, sie nachzuzüchten, um die ähnliche wieder hinzukriegen.» Die daumendicken Triebe werden mit pneumatischen Scheren abgeschnitten. Nur die knorrigen Stämme und die dicken Äste, die teilweise bis zum Nachbarbaum reichen, bleiben erhalten. Im April oder Mai rechnen die Experten von den Staatlichen Schlössern, Gärten und Kunstsammlungen in Mecklenburg-Vorpommern mit den ersten Grünen Spitzen.

Auch interessant
Leipziger Buchmesse: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Die Osterei-Saison ist eröffnet
Suche nach Rebecca auf Brandenburger See geht weiter
Alarmstimmung im Wald: Umweltministernin Klöckner zu Besuch
Saison ist eröffnet: Erste Strandkörbe an der Nordeseeküste
Am Wochenende lacht weiter die Sonne vom Himmel