NEWSHUB
Schauspielerin bezahlt eine Million nach Gerichtstermin
14.03.2019 10:52 Uhr
Nach Bestechungsvorwürfen: «Full House»-Star kauft sich frei

Berlin, 14.03.19: Erst bestochen - jetzt freigekauft: Die US-Schauspielerin Lori Loughlin aus der Serie «Full House» soll gemeinsam mit ihrem Mann 500 000 Dollar locker gemacht haben, um ihre beiden Töchter fälschlicherweise als Ruderinnen auszugeben und sie über das Sportteam an der Elite-Uni USC in Kalifornien unterzubringen. Dann wurde sie nach einem Flug aus Kanada verhaftet, mittlerweile ist sie aber wieder auf freiem Fuß. Nach ihrem Gerichtstermin in Los Angeles soll sie wieder Geld locker gemacht haben, diesmal aber eine ganze Million. Und dieses Mal handelt es sich um ihre Kaution. Der Richter erlaubte Loughlin das Reisen, solange sie das Gericht über ihren Aufenthaltsort informiere. Ende März muss sie sich den Angaben zufolge vor einem Gericht in Boston einfinden. Der Betrugsskandal an Elite-Universitäten wirbelt diese Woche die US-amerikanische Hochschullandschaft so richtig auf. Insgesamt stehen 50 Personen - darunter reiche Unternehmer und Schauspieler - unter Verdacht, an den Bestechungen beteiligt zu sein.

Auch interessant
Talkshow-Ikone Oprah Winfrey wird 65
Schauspieler John Travolta wird 65
Kollegen trauern um «Beverly Hills, 90210»-Star Luke Perry
Popstar Robbie Williams wird 45
Schauspieler Luke Perry im Krankenhaus
Dido arbeitet seit der Geburt ihres Sohnes produktiver