NEWSHUB
67 Jahre alter Mann steht vor Gericht
14.05.2019 11:09 Uhr
Prozess um jahrzehntelangen Kindesmissbrauch in Thailand

München, 14.05.19: In München hat am Dienstag ein seltener Prozess begonnen: Ein 67 Jahre alter Mann steht vor Gericht, weil er jahrzehntelang thailändische Kinder missbraucht haben soll. 103 Fälle hat die Staatsanwaltschaft angeklagt. Die grauenvollen Taten soll der Mann zum Teil selbst dokumentiert haben. Kindesmissbrauch und der sogenannte Sextourismus sind in Thailand ein großes Problem. Vor allem über Landesgrenzen hinweg gestaltet sich eine Strafverfolgung nach Angaben des Kinderhilfswerkes Unicef schwierig. Nur selten werden die Täter ermittelt oder gar verurteilt. Die Geschichte hinter dem Münchner Prozess geht bis in die 1980er Jahre zurück. Über mehr als 30 Jahre soll der Angeklagte immer wieder Kinder - meistens Jungen - missbraucht haben. Die jüngsten Opfer waren demnach gerade einmal acht Jahre alt.

Auch interessant
Bombendrohung an Münchner Förderschule
Deutschlandpremiere: Geburt nach Gebärmutter-Transplantation
Totes Mädchen nach Explosion in Wohnhaus gefunden
Grundrente: SPD-Spitze einig, CDU verärgert
Tiere stehen Illustrator Reiner Zieger Modell
Bus verunglückt auf A9 - Viele Verletzte und ein Toter