NEWSHUB
Tagesschau-Sprecher: «Keinerlei Auffälligkeiten»
15.03.2019 08:57 Uhr
Jan Hofer bedankt sich für Genesungswünsche

Hamburg/Berlin, 15.03.19: Viele TV-Zuschauer haben sich nach der Live-Ausstrahlung der «Tagesschau» Sorgen um Nachrichtensprecher Jan Hofer gemacht. Hofer wirkte am Ende der 20-Uhr-Sendung am Donnerstagabend angeschlagen und stützte sich auf den Studiotisch. Dann endete die Sendung ohne Verabschiedung. Zitattafel Kai Gniffke, Chefredakteur ARD-aktuell «Am Ende der "Tagesschau" wurde es Jan Hofer schlecht, so dass er die Schlussmoderation nicht wie geplant lesen konnte. Möglicherweise ist ein Infekt, mit dem er kürzlich zu tun hatte, noch nicht vollständig auskuriert.» Jan Hofer selbst bedankte sich noch am Abend auf Twitter für die guten Wünsche vieler Nutzer. «Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffälligkeiten», schrieb er. «Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, das ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss.»

Auch interessant
70 Jahre Grundgesetz: Schäuble fordert mehr Engagement
Deutschlandpremiere: Geburt nach Gebärmutter-Transplantation
Ehrenamtliche Ameisenbetreuer werden gesucht
70. Geburtstag: Was ist und was kann das Grundgesetz?
Mann in Berlin vor Tram geschubst - Polizei sucht nach Täter
Teenie-Star Lukas Rieger findet wählen cool