NEWSHUB
Bundestrainer beruft Stark, Eggestein und Klostermann
15.03.2019 18:20 Uhr
Drei Neue für Löw - kein Comeback für Müller/Boateng/Hummels

Bundestrainer Jogi Löw hat bei einer Pressekonferenz in Frankfurt den Kader für das erste Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft im nächsten Jahr bekannt gegeben. Aber natürlich wollte jeder erst einmal wissen, wie der aktuelle Stand in der Causa Boateng/Hummels/Müller aussieht: Der Bundestrainer bleibt dabei: Für die drei Ex-Nationalspieler wird es kein Comeback geben. Er habe den drei Münchner Ex-Weltmeistern ehrlich und klar gesagt: «Ich plane ohne euch die Qualifikation und die EM.» Dann aber die Frage, wer fortan die Plätze der drei Altstars übernehmen würde. Und tatsächlich werden drei Neulinge bei der nächsten Länderspielreise dabei sein: Darunter der Herthaner Innenverteidiger Niklas Stark, Außenverteidiger Lukas Klostermann von RB Leipzig und Werder Bremens Mittelfeldmotor Maxi Eggestein. Zum Länderspielauftakt 2019 trifft die deutsche Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch in einem Testspiel in Wolfsburg auf Serbien. Vier Tage später folgt in Amsterdam gegen die Niederlande der schwere Auftakt in der EM-Qualifikation. Weitere Gruppengegner sind Nordirland, Weißrussland und Estland.

Auch interessant
Vor dem Halbfinale: Deutschland ist im Handball-Fieber
Sechster Super-Bowl-Triumph für Brady und Patriots
Skateboard, Surfen, Breakdance - Olympia wird cool
Fußball Pur: Der 30. Spieltag im Überblick
Atlanta macht sich bereit für den Super Bowl LIII
Dirk Nowitzki beendet Karriere nach dieser NBA-Saison