NEWSHUB
Reaktion auf sportliche Krise
16.04.2019 11:41 Uhr
Dardai ab Sommer nicht mehr Hertha-Chefcoach

Berlin, 16.04.19: Pal Dardai verliert im Sommer seinen Posten als Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC, das bestätigte der Verein und reagierte damit auf die derzeitige sportliche Krise. Lange haben sie in Berlin gedacht, einen besseren für die Hertha gibt's nicht, denn Dardai ist seit über 20 Jahren Herthaner durch und durch. Erst als Spieler, dann trainierte er den Nachwuchs, 2015 stieg er schließlich zum Cheftrainer auf. Aber auch so eine Identifikationsfigur setzt die gnadenlosen Regeln im Fußball nicht außer Kraft. Wenn's nicht läuft, muss der Trainer gehen; und es läuft schon lange nicht mehr bei der Hertha. Nach einer klasse Hinrunde zeigte die Mannschaft in der zweiten Saisonhälfte zum Teil Fußball zum Abgewöhnen und kassierte eine Pleite nach der andern. Das Saisonziel, ein einstelliger Tabellenplatz, unerreichbar, vom internationalen Geschäft ganz zu schweigen.

Auch interessant
Hoeneß: Größtes Investitionsprogramm des FC Bayern
Fußball pur: Bayern München wieder Tabellenführer
DFB-Auswahl startet mit 3:2 in EM-Qualifikation
Keine Entscheidung im Fußball-Kostenstreit
Niederlande-Deutschland: Wir sind nicht der Favorit
Keine Entscheidung im Bremer Fußball-Kostenstreit