NEWSHUB
Knicken und aufklappen
17.04.2019 12:48 Uhr
Samsung zeigt Serienversion seines Auffalt-Smartphones Fold

London, 17.04.19: Samsung hat serienreife Exemplare seines faltbaren Tablet-Smartphones Galaxy Fold vorgestellt. Das Android-Gerät für rund 2000 Euro soll am 3. Mai auf den europäischen Markt kommen. Herzstück ist das 7,3 Zoll große faltbare Innen-Display. Dazu gibt es ein kleineres Display an der Außenseite. Durch ein Scharnier zwischen beiden Geräteteilen lässt sich das Fold als klassisches Smartphone mit Außendisplay nutzen, oder aufgeklappt als großes Tablet im 4,2:3-Format mit bis zu drei simultan geöffneten App-Fenstern. Im Praxistest beim Vorstellungstermin in London macht das Fold einen stabilen Eindruck. Geschlossen und offen rastet es fest ein. Bis zu 200.000 Mal soll sich das Scharnier ohne Murren knicken lassen. Die Oberfläche des Flex-Displays ist aus Kunststoff. Es ist fraglich, wie sehr sie im Vergleich zu Glas-Displays anfällig für Kratzer ist. Gerade auf lange Sicht. Insgesamt sind sechs Kameras verbaut. Außerdem soll es später eine Version des Fold zum Einsatz in künftigen 5G-Netzen geben. Samsung ist zwar der erste Hersteller, der ein Serien-Gerät zeigt, Konkurrent Huawei ist aber nicht weit hintenan. Das faltbare Huawei Mate X soll im Sommer erscheinen - und mit 2300 Euro noch teurer werden.

Auch interessant
Wissenschaft erlebbar machen: Besuch im Science Center
Millionen Deutsche können nicht richtig lesen und schreiben
Sternekoch Marco Müller: Das braucht man für einen Stern!
Apple sucht neues Geschäft als Anbieter von Abo-Diensten
5G-Mobilfunkauktion gestartet - Bund hofft auf Milliarden
Größere Gepäckfächer: Fachmesse zeigt neue Flugzeugkabinen