NEWSHUB
Kein Ruhestand für Joachim Witt
20.02.2019 16:41 Uhr
Der «Goldene Reiter» wird 70

Hamburg, 21.02.19: Er ist der «Goldene Reiter», er besang «die Flut» und er zog 2014 ins Big-Brother-Haus. Nun wird der Musiker Joachim Witt 70 Jahre alt. Im Laufe seines Musikerlebens hat sich Joachim Witt immer wieder neu erfunden. Er hat viel ausprobiert: Rock, Pop, Dark Wave, Gothic, Neue Deutsche Welle und Neue Deutsche Härte. O-TON Joachim Witt, Musiker: «Vielleicht ist es auch das, diese Angst vor der Wiederholung, die einem zu anderen Dingen dann wieder treibt und Veränderungen hervorruft.» Belangloses, Oberflächliches, Wiederholung - das kam für ihn nie in Frage. O-TON Joachim Witt, Musiker: «Ich äh habe wenig Interesse oberfächliche Dinge abzuliefern. Mein Anliegen ist immer Menschen emotional stark zu erwischen.» Insgesamt 16 Alben veröffentlichte Witt seit 1980. An den Ruhestand denkt der deutsche Musiker aber noch lange nicht. O-TON Joachim Witt, Musiker: «Das ist für mich keine Option solange ich beweglich bin, mich geistig und körperlich bewegen kann. Solange ist es keine Option und ich bin da von der Natur ganz gut bedacht worden.» Pünktlich zum 70. veröffentlicht Witt sein neues Album «Refugium». Dafür hat er die Höhepunkte seines musikalischen Schaffens neu arrangiert und mit einem Orchester aufgenommen. Ende April geht er damit auf Tour.

Auch interessant
Hat Tom Schilling das Zeug zum internationalen Star?
Metallic-Trend bei den Oscars
Schalke-Gedenkfeier für Assauer
Vom Pop-Titan zum Blogger - Dieter Bohlen erfindet sich neu
Udo Lindenberg mit erfolgreichstem Album-Start 2018
Ende einer langen Ehe: Die Gottschalks trennen sich