NEWSHUB
Sänger und Schauspieler kann unter Schmerzen nicht singen
23.01.2019 08:48 Uhr
Der Nacken: Schweighöfer bricht Konzert ab

Erfurt, 23.01.19: Lachen, Weinen, Tanzen. So heißt die Tour von Schauspieler und Sänger Matthias Schweighöfer. Die führte ihn gestern nach Erfurt. Die Stimmung war gut, doch dann, war Schweighöfer weder nach Lachen, noch nach Tanzen zu Mute. Er hatte sich laut «Türinger Allgemeine» unter Berufung auf den Veranstalter beim Auftritt einen Halswirbel eingeklemmt. Dann eben nur noch Weinen. Die Schmerzen seien so stark gewesen, dass er das Konzert gegen 22.00 h abbrechen musste. So verließ er dann die Bühne. Zahlreiche Fans wünschten ihm in den sozialen Medien gute Besserung und dankten für den kurzen Auftritt. Ob Schweighöfer seine Tour fortsetzen kann, ist derzeit unklar. Heute sollten er und seine Band in Zwickau und am Samstag in Bremen auftreten. Schweighöfer ist vor allem als Schauspieler bekannt und gerade mir dem Film «100 Dinge» in den Kinos.

Auch interessant
Ozzy Osbourne sagt Europa-Tournee wegen Erkrankung ab
Lady Gaga bereut Zusammenarbeit mit R. Kelly
Gründer von Led Zeppelin: Jimmy Page wird 75
Michael Jacksons Nachlassverwalter verklagen TV-Sender HBO
Dido mit neuem Album und inneren Konflikten
Kobi Marimi träumte als Kind vom Eurovision Song Contest