NEWSHUB
Kläger erlitt nach angeblichem Crash Gehirnverletzung
30.01.2019 07:21 Uhr
Gwyneth Paltrow: Skiläufer klagt auf Millionenentschädigung

Los Angeles, 30.01.19: US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow ist von einem Skiläufer im US-Staat Utah auf eine Millionenentschädigung verklagt worden. Paltrow sei auf einer Piste in Park City «außer Kontrolle» skigefahren und habe ihn bei einer Kollision verletzt, macht der Kläger - ein Arzt - in Gerichtsdokumenten geltend, wie US-Medien am Dienstag berichteten. Paltrow sei zudem nach dem angeblichen Crash einfach davongefahren und habe damit «Unfallflucht» begangen, zitierte die US-Zeitschrift «People» aus der Klageschrift. Bei dem Vorfall im Februar 2016 habe er unter anderem eine Gehirnverletzung erlitten, behauptet der Mann. Er verlangt von der Oscar-Preisträgerin eine Entschädigung von mehr als drei Millionen US-Dollar. Paltrows Sprecherteam wies die Vorwürfe laut «People.com» zurück. Die Klage sei «völlig unbegründet», hieß es in einer Mitteilung.

Auch interessant
Ben Stiller hofft auf mehr Offenheit gegenüber Flüchtlingen
Walking on Cars neues Album: Ein bunter Mix
Schauspieler Luke Perry im Krankenhaus
Rockröhre Suzi Quatro startet ihre Deutschlandtour
«Vogue»-Chefin Anna Wintour bewundert Merkel für ihren Stil
Justin Bieber bittet Fans um Gebete