NEWSHUB
Aufgrund der Corona-Krise muss nun in den meisten Lebensmittelgeschäften ein Mundschutz getragen werden. Verteilt wird der Schutz vor den Filialen.
01.04.2020 13:46 Uhr
Österreich: Nur mit Mundschutz in den Supermarkt

Wien, 01.04.20: In den meisten Lebensmittelgeschäften und Drogerien in Österreich müssen die Menschen aufgrund der Coronavirus-Krise nun einen Mundschutz tragen.Verteilt wird der Mund-Nasen-Schutz vom Personal der Märkte.Offen ist allerdings, wie lange die ersten Vorräte an Masken ausreichen werden.Die österreichische Regierung hatte am Montag angekündigt, dass in der Alpenrepublik eine Mundschutz-Pflicht beim Einkauf eingeführt wird.Spätestens ab dem 6. April gilt sie dann in Geschäften mit einer Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmetern - was für einen Großteil der Läden zutrifft.Die Regierung hofft, dass durch die Abdeckung von Mund und Nase weniger Tröpfchen in die Luft gelangen und damit die Ansteckungsgefahr sinkt.Experten bezweifeln allerdings den Nutzen dieser Maßnahme, weil sie unter anderem dazu verleiten könnte, nicht genug Abstand zu anderen Menschen zu halten.

Auch interessant
Freizeitparks starten mit begrenzter Besucherzahl die Saison
NRW: Psychiatrie-Patienten nach Geiselnahme auf der Flucht
Spanien: Strände teilweise wieder geöffnet
Altmaier plant weitere Milliardenhilfen für Mittelstand
Bund und Länder einig: Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni
Twitter unterzieht Trump erstmals Faktencheck: durchgefallen