NEWSHUB
Es wird ein Mai-Feiertag mit Corona-Auflagen und mehr als 20 Demonstrationen in der Hauptstadt. Die Polizei will mit mehr als 5000 Beamten für Sicherheit sorgen. Die Hoffnung ist, dass alles friedlich bleibt.
01.05.2021 09:51 Uhr
1. Mai in Berlin: Demonstrationen und Polizei-Großeinsatz

Berlin, 01.05.21: Am Mai-Feiertag wollen in Berlin tausende Menschen unter Corona-Bedingungen auf die Straße gehen. Mehr als 20 Demonstrationen wurden für den Samstag angemeldet. Die Polizei wird mit einem Großaufgebot von mehr als 5000 Beamten stadtweit unterwegs sein. Polizeipräsidentin Barbara Slowik hatte ein konsequentes Handeln angekündigt. Bei Verstößen gegen die Corona-Regeln würden Demonstrationen schnell aufgelöst. Auch gewalttätigen Ausschreitungen werde sofort begegnet.Eine Demonstration vom Gewerkschaftsbund DGB am Vormittag in Mitte, ein Protest von Gegnern der Corona-Regeln am Mittag in Lichtenberg, eine Satire- und Spaß-Demonstration am Nachmittag in Grunewald sowie die traditionelle «revolutionäre 1. Mai-Demonstration» linker und linksradikaler Gruppen am Abend in Neukölln und Kreuzberg sind geplant. Zu diesem Protest werden bis zu 10 000 Teilnehmer erwartet.Wegen der Abstandsregeln können Demonstrationszüge laut Polizei mehrere Kilometer lang werden. Dementsprechend würden Straßen und Plätze abgesperrt.

Auch interessant
Mutter und 4-jähriger Sohn tot aufgefunden: Mann in U-Haft
Impfpriorisierung endet am 7. Juni
Mutter und Sohn tot im Haus entdeckt - Tochter weiter vermisst
Warnstreik-Wahrscheinlichkeit bei der Bahn steigt
Priorisierung bei Corona-Impfungen soll ab 7. Juni enden
Bayern: Lockerungen für Schulen, Kitas, Fitnessstudios