NEWSHUB
Eisbärinnen im Dezember geboren
03.03.2020 14:35 Uhr
Bremerhavener Eisbären-Zwillinge werden selbstständiger

Bremerhaven, 03.03.20: Die Bremerhavener Eisbären-Zwillinge nabeln sich immer mehr von ihrer Mutter Valeska ab. Die Zwillinge hatten am 8. Dezember 2019 im Zoo am Meer das Licht der Welt erblickt. Seit einer Woche erkunden sie nun eigenständig die Umgebung. Ab Ende März sollen dann auch Besucher den Nachwuchs auf der Außenanlage zu sehen bekommen - wenn Mama Valeska das so will. O-TON Bastian Lange, Tierarzt des Zoos am Meer «Also wann die Eisbären rauskommen: Das Tempo gibt Mutter Valeska vor. Es ist jetzt so, dass sie hinter den Kulissen Wasser kennenlernen. Wir haben ja auf der Anlage natürlich ein großes, tiefes Wasserbecken, das heißt, die müssen erstmal schwimmen lernen, das Element Wasser kennenlernen und dann richten wir uns ganz nach dem Tempo der Mutter. Die gibt das dann vor.» Sobald die Eisbärinnen dann rausdürfen, erhalten die beiden auch ihre Namen. Dauerhaft bleiben werden sie im Zoo aber nicht. O-TON Bastian Lange, Tierarzt des Zoos am Meer «Was die Zukunft der Kleinen angeht, wird es so sein, dass wir gar nicht den Platz hier haben, um jetzt praktisch vier Eisbären hier zu haben. Da gibt es ein europäisches Zuchterhaltungsprogramm, da gibt es einen Kurator, der koordiniert das dann. Da wird dann anhand der Genetik geguckt: wer passt zu wem? Und dann werden die dann in die anderen Zoos jeweils verteilt.» Aber bis dahin, gibt es ja auch in den eigenen vier Wänden noch so einiges zu entdecken.