NEWSHUB
Feuerberg schockt Touristen und Einwohner
04.07.2019 08:37 Uhr
Ein Toter bei Ausbruch am Vulkan Stromboli

Rom, 04.07.19: Ein heftiger Ausbruch des Vulkans Stromboli in Italien hat Touristen und Einwohnern Angst und Schrecken eingejagt und einen Menschen das Leben gekostet. Ein Ausflügler sei gestorben, als er am Mittwoch an dem Vulkan auf der gleichnamigen Insel unterwegs war, erklärte die Feuerwehr. Sein Begleiter wurde leicht verletzt. Nach mehreren Explosionen stiegen am Mittwoch Aschewolken und eine riesige Rauchsäule auf und verdunkelten die Insel, die zu Sizilien gehört. Die Menschen seien in großer Angst gewesen, erklärte der Feuerwehrkommandant Giuseppe Biffarella laut Nachrichtenagentur Ansa. Am Hang des Vulkans seien Feuer ausgebrochen und glühende Lavabrocken seien herabgefallen. Löschflugzeuge waren im Einsatz. Der Tote stamme aus Sizilien. Der Stromboli gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt und bildet eine kleine Insel vor Sizilien. Nur etwa 500 Menschen wohnen permanent auf der Insel, jedoch kommen im Sommer sehr viele Touristen.

Auch interessant
«Es ist aus?» - Kutcher und Kunis über Trennungsgerücht
Zwei Milliarden Menschen ohne geschützte Trinkwasserquelle
«Forbes»: Keiner verdient mehr als Messi
Taylor Swift versöhnt sich im neuen Video mit Katy Perry
Kinostarts der Woche
Zwischenfälle am Golf - Tanker deutscher Reederei in Not