NEWSHUB
CSU-Chef fordert Umbildung der Bundesregierung
05.01.2020 17:59 Uhr
«Wie im Fußball»: Söder für baldige Verjüngung des Kabinetts

Berlin, 05.01.20: CSU-Chef Markus Söder fordert für die zweite Hälfte der Wahlperiode eine Umbildung der Bundesregierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). «Das ist wie im Fußball: In der zweiten Halbzeit verstärkt man sich mit neuen und frischen Kräften. Wir sollten daher bis Mitte des Jahres das Regierungsteam verjüngen und erneuern. Denn es braucht Aufbruchstimmung», sagte er der «Bild am Sonntag». «Ob die große Koalition noch zu Großem fähig ist, bleibt abzuwarten. Sollte die Regierung jedoch bis 2021 bleiben, ist es wichtig, neuen Schwung in die Regierung zu bringen.» Namen auszutauschender Minister wollte Söder nicht nennen. Die drei Koalitionsparteien entscheiden über die von ihnen zu besetzenden Ministerposten jeweils selbst; in Eigenregie auswechseln könnte Parteichef Söder also allenfalls die CSU-Minister. Ältester in der Kabinettsriege ist mit 70 Jahren Söders Parteikollege, Innenressortchef Horst Seehofer. Zweitälteste ist mit 65 Jahren Kanzlerin Angela Merkel (CDU) selbst, drittältester mit 64 Entwicklungsminister Gerd Müller, ebenfalls CSU.

Auch interessant
48 Prozent rechnen mit AfD-Regierungsbeteiligung bis 2030
Bomben, Kälte, Hunger: Syrien vor neuem Flüchtlingsdrama
Gewalttat in Hanau: Ermittlungen wegen Terrorverdacht
Gewalt in Syrien: UN bekräftigen Ruf nach Waffenruhe
Kanzlerkandidatur und Vorsitz: Kramp-Karrenbauer verzichtet
GroKo: Kramp-Karrenbauer und Scholz setzen auf Fortbestand