NEWSHUB
Hunderte Pferde und festlich geschmückte historische Wagen
06.11.2019 15:22 Uhr
Leonhardifahrten: Eine bayerische Tradition

Bad Tölz/Kreuth, 06.11.19: Mit Leonhardifahrten und Gottesdiensten haben Trachtenvereine, Schützenkompanien und Musikkapellen an den Heiligen Leonhard als Schutzpatron der Nutztiere erinnert. In Bad Tölz, aber auch in Kreuth nahe dem Tegernsee und in Murnau am Staffelsee, zogen am Mittwoch zum Leonharditag Hunderte Pferde und festlich geschmückte historische Wagen durch die Straßen und erhielten den Segen. In Bad Tölz nahmen an der größten Leonhardifahrt mehrere Hundert Pferde und rund 80 teils historische Wagen teil. Die Wallfahrt war erst 2017 als immaterielles Kulturerbe der Unesco in das deutsche Verzeichnis aufgenommen worden. In vielen Schulen in Bad Tölz fiel wegen der Wallfahrt der Unterricht aus - die Schüler müssen die Stunden aber nachholen.

Auch interessant
Bill Kaulitz: «Heidi Klum ist eine offene, tolerante Frau»
Berliner Initiative: Mauerstück für Trump nach Washington
Grubenunglück in Teutschenthal: Alle Bergleute befreit
Härtere Strafen für Gaffer und «Upskirting»
Tesla-Fabrik nahe Berlin soll bis zu 7000 Stellen schaffen
Halbbruder tot: 15-Jährige wird Haftrichter vorgeführt