NEWSHUB
Rettung in letzter Sekunde
07.06.2019 13:00 Uhr
Gefahr in der Isar: Wie ein Student ein Pärchen gerettet hat

München, 07.06.19: Das war wirklich Rettung in letzter Sekunde. Student Sören Arlt hat dank seines Hobbys, dem Balancieren auf sogenannten Slacklines, einem Pärchen wohl das Leben gerettet. Eine 28 Jahre alte Frau war mit ihrem ein Jahr älteren Freund in die Isar in München gefallen und wegen der starken Strömung abgetrieben. Zwei Männer, die das mitbekommen hatten, baten den 23-Jähringen Slackliner, der ganz in der Nähe mit Freunden übte, mit seiner Ausrüstung um Hilfe. O-TON Sören Arlt, Student und Lebensretter «Ich hab ein paar Schlingen genommen und bin dann schnell damit rüber und bin den beiden Herren hinterher gelaufen und die haben mir dann die Unfallstelle gezeigt. Und da habe ich die Schlingen am Geländer festgemacht.» Das war für das verunglückte Pärchen überlebenswichtig. «Die Isar hat gerade ziemliches Hochwasser und dadurch ist die Strömung sehr, sehr krass und da hatte sich ein Paar an der Wand der Isar dort festgeklammert, die dort relativ steil ist und da geht es vielleicht vier, fünf Meter runter und da gab es keine wirkliche Möglichkeit für die da wieder rauszukommen und deswegen waren unsere Schlingen, die wie da dabei hatten, waren da natürlich irgendwie gerade perfekt darauf ausgelegt, weil man konnte die dann einfach am Geländer festmachen.» An dieses ungewöhnliche «Rettungsseil» geklammert, hielt das erschöpfte Pärchen durch, bis kurz darauf die Feuerwehr eintraf. Der Sprecher der Feuerwehr ist sich sicher: Hätte Slackliner Arlt nicht die Schlingen ins kalte Wasser geworfen, wäre das Pärchen abgetrieben und wahrscheinlich ertrunken. Dank seines Einsatzes kamen die Beiden mit einem Schrecken davon. O-TON Stefan Osterloher, Feuerwehr München «Die Verunfallten sind meines Wissens nach noch am selben Abend aus der Klinik entlassen worden und hatten außer Prellungen und einem enormen Schock keine weiteren Verletzungen.» Ein Unglück mit Happy End - Die Feuerwehrler haben den schnell reagierenden Arlt jetzt für einen Preis für Zivilcourage des Stadtfeuerwehrverbands München vorgeschlagen.

Auch interessant
Baumpfleger klettern um die Wette auf Rügen
Weidel: Kramp-Karrenbauer spaltet mit Anti-AfD-Kurs die CDU
Tausende Schaulustige bei Stocherkahnrennen in Tübingen
Zwei «Eurofighter» in Mecklenburg-Vorpommern abgestürzt
«Fridays for Future» - Tausende bei Demo in Aachen
Dank Hoch «Ulla»: Warmer Wochenstart in Deutschland