NEWSHUB
Liberale überspringen die Fünf-Prozent-Hürde um 73 Stimmen
07.11.2019 12:56 Uhr
Es ist amtlich: FDP schafft Einzug in Thüringer Landtag

Erfurt, 07.11.19: Ende der Zitterpartie: Die FDP ist drin. Knapp zwei Wochen nach der Landtagswahl in Thüringen ist es offiziell: Die FDP zieht mit 5,0 Prozent der Stimmen ins Thüringer Parlament ein. Das gab der Landeswahlleiter Günter Krombholz bei der Präsentation des amtlichen Endergebnisses am Donnerstag bekannt. Demnach übersprangen die Liberalen die Fünf-Prozent-Hürde um 73 Stimmen. Damit endet das Bangen der FDP, die nach dem vorläufigen Ergebnis am Wahlabend lediglich 5 Stimmen über der Fünf-Prozent-Hürde gelegen hatte. Nun wurde dieses Ergebnis korrigiert - die bisherigen vorläufigen Ergebnisse der Parteien wurden weitgehend bestätigt. Spitzenkandidat Thomas Kemmerich bedankte sich bei Twitter. Es sei deutlich geworden, wie wichtig jede einzelne Stimme ist. Der Landeswahlausschuss prüfte in Erfurt jeden Wahlkreis einzeln. Dies sei angesichts des knappen Ausgangs der Wahl nötig, in dieser Form aber eher unüblich, hatte Krombholz eingangs gesagt. Bei der Wahl 2014 hatte die FPD in Thüringen den Einzug ins Parlament verpasst.

Auch interessant
Berliner Terrorist - Verdächtiger arbeitete in Schule
Bundeswehr-Gelöbnis in München - und friedlicher Protest
Gehirne im Stress: Buch oder Screen?
Thüringen: Historische Windmühle hat neue Flügel
Güterzug rammt Kleintransporter in Hamburg: ein Verletzter
München: Raser in psychiatrischem Krankenhaus