NEWSHUB
In Thüringen soll ein zweites Mal gewählt werden
08.02.2020 16:55 Uhr
Kemmerich tritt sofort zurück - Koalition für rasche Neuwahl

Berlin/Erfurt, 08.02.20: Thüringens Ministerpräsident Thomas Kemmerich tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Das teilte die FDP-Landtagsfraktion in Erfurt mit. Zugleich forderte die große Koalition in Berlin nach dem Koalitionsausschuss gemeinsam eine rasche Neuwahl in Thüringen. Es gehe darum, schnell für stabile und klare Verhältnisse in Thüringen zu sorgen. Die Koalition erklärte außerdem, dass die Wahl von Thomas Kemmerich mit Stimmen der AfD «ein unverzeihlicher Vorgang» gewesen sei. Der FDP-Politiker war am Mittwoch mit den Stimmen von CDU und AfD zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt worden. Einen Tag später hatte er seinen Rücktritt angekündigt - aber bislang nicht vollzogen.

Auch interessant
Saudi-Arabien will Ende des deutschen Rüstungsexportstopps
Rot-grüner Wahlsieg in Hamburg - FDP muss noch zittern
Wahl in Hamburg - Höhere Wahlbeteiligung am Vormittag
Sechs «K-Fragen» an Friedrich Merz
Bomben, Kälte, Hunger: Syrien vor neuem Flüchtlingsdrama
Gesetz gegen Retouren-Vernichtung ist auf dem Weg