NEWSHUB
Tiere entwickeln sich unterschiedlich
09.01.2020 15:29 Uhr
Freude im Zoo: Berliner Panda-Zwillinge lernen laufen

Berlin, 09.01.2020: Neugierig turnt der kleine Panda im Berliner Zoo herum und nutzt dabei sogar seinen Bruder als Kletterhilfe. Der hingegen lässt es deutlich ruhiger angehen und hält erstmal ein kurzes Nickerchen. Der Zweitgeborene Meng Yuan ist nach Angaben des Zoos deutlich aktiver als sein Bruder. Auch beim Gewicht habe er den Erstgeborenen bereits überholt. Fast neun Kilo und somit knapp ein halbes Kilo mehr als sein Bruder bringt der Jung-Bär mittlerweile auf die Waage. Für das Zoopersonal ist die unterschiedliche Entwicklung kein Grund zur Sorge. Beide können sich mittlerweile fortbewegen und seien oft schläfrig. Noch leben Meng Xiang und Meng Yuan hinter den Zoo-Kulissen. Wann die Besucher sie das erste Mal sehen können, hängt von der weiteren Entwicklung der gut vier Monate alten Bären ab. Ende Januar, Anfang Februar kann es laut Zoo so weit sein. Die Zwillings-Männchen waren am 31. August zur Welt gekommen. Später taufte Berlins Bürgermeister Michael Müller die beiden auf die Namen Meng Xiang und Meng Yuan, was so viel bedeutet wie «Ersehnter Traum» und «Erfüllter Traum».

Auch interessant
Löwen-Drillinge im Magdeburger Zoo kräftig gewachsen
Eisbärin Hertha bekommt zum Geburtstag eine Überraschung
München: Schnuffi - verzweifelt gesucht
Traumhafte Namen für die Berliner Panda-Buben
Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze
Feuer in Krefelder Zoo - Affenhaus brennt komplett nieder