NEWSHUB
Edmund Thiele und seine Sammelleidenschaft
09.05.2019 08:56 Uhr
Ein Enthusiast betreibt ein Beatles-Archiv

Glauchau, 09.05.19: Seit März 2001 steht Edmund Thielow mit seiner privaten Sammlung im Guinness-Buch der Rekorde. Damals haben die Prüfer genau gemessen und gezählt: 5655 Beatles-Schallplatten auf 13,85 Quadratmetern. Weit über Sachsen hinaus bekannt geworden ist Thielow durch sein Beat-Archiv. Insgesamt sind es 15 721 Platten, CD's und Kassetten und inzwischen 9320 Tonträger nur von den Beatles. O-TON Edmund Thielow, sammelverrückter Beatles-Fan «Ich hab 1976 angefangen, zu sammeln. Da hab ich mein erstes Geld verdient als BMSR-Techniker im Atomkraftwerk in Lubnin. Das war kein schlechter Verdienst und da sind wir öfters nach Polen rüber gefahren. Und in Polen Folien und Schallplatten gekauft mit Thema Beatles. Das entwickelte sich immer extremer, als ich von einem Freund aus Köln ein Buch geschenkt bekommen habe, das 50 Beatles-Platten aus 50 Ländern der Welt enthielt. Da wurde mir klar, es gibt nicht nur 15 Platten, die erschienen sind, sondern weltweit passiert da was.» Zum Todestag von John Lennon im Jahr 2000 überlegte sich Thielow etwas besonderes. Er ließ eine Platte pressen mit seiner persönlichen Schweigeminute. O-TON Edmund Thielow, sammelverrückter Beatles-Fan «Ich hab Anrufe gehabt, die sagten, ich hör gar nichts. Ich sagte, das kannst du auch gar nicht.Ja es schlug ein. Einige sagte, die Idee hätte auch die Yoko Ono haben können.» Erstmals seit sieben Jahren findet nun wieder ein Treffen von Beatles-Anhängern in Glauchau statt. Zur insgesamt 10. Internationalen Beatles Fanconvention erwartet Organisator Edmund Thielow Gäste aus ganz Europa.

Auch interessant
In manchen Radios gekürzt: Sarah Connor hat Ärger mit Song
Zu viel Negatives im Fernsehen: Santana schaltet lieber ab
Santiano bei MTV Unplugged: Shanty-Rock trifft Rap
Metal-Fans lassen Rollstuhlfahrer crowdsurfen
Neue Vorwürfe: US-Sänger R. Kelly erneut festgenommen
Was Ozzy Osbourne Trump verbieten will