NEWSHUB
Mit 43 Personen an Board
09.06.2019 12:10 Uhr
Historisches Segelschiff sinkt nach Kollision in Elbe

Hamburg/Stade, 09.06.19: Das erst jüngst aufwendig sanierte historische Segelschiff «No 5 Elbe» ist in dem Fluss mit einem Containerschiff kollidiert und gesunken. An Bord des Segelschiffes waren 43 Personen. O-TON Markus Scheliga, Pressesprecher DLRG Stade «Durch die Kollision kam es auch zu acht Verletzungen. Acht Personen an Bord waren verletzt. Und während das Boot von der DLRG in den Hafen geschleppt wurde, das sinkende Boot, hat die Feuerwehr parallel schon einmal die Verletzten von Bord geholt.» Das historische Holzschiff von 1883 war erst Ende Mai nach einer aufwendigen Restaurierung für rund 1,5 Millionen Euro in den Hamburger Hafen zurückgekehrt. Dort konnte es für Ausflugsfahrten gebucht werden. Nach Angaben der Polizei kollidierte die «No 5 Elbe» mit dem 141 Meter langen Containerschiff «Astrosprinter», das in Richtung Nordsee unterwegs war. Das Containerschiff setzte seine Fahrt zunächst fort. Die Polizei führt Ermittlungen zum Unfallhergang an Bord.

Auch interessant
25 Jahre nach Sammy: Suche nach Krokodilen in Bürgerseen
Matthias Reim vom aktuellen Zustand der Politik ernüchtert
Fall-Lübcke: Morddrohungen gegen mehrere deutsche Politiker
Über 300 Einsatzkräfte: Razzien in Hamburger Shisha-Bars
Noch nie so viele Flüchtlinge und Vertriebene weltweit
Prozessbeginn: Hoffen auf Geständnisse im Fall Lügde