NEWSHUB
Ist das Kunst oder kann das weg?
09.12.2019 11:13 Uhr
Kunstausstellung: Mann isst 120 000 Dollar teure Banane

Miami, 09.12.19: Da staunten die Besucher der Art Basel in Miami nicht schlecht, als ein Mann eine Banane von der Wand zupft und genüsslich verspeist. Das ist aber eben keine gewöhnliche Banane, denn sie gehört zu einer Installation, die jüngst für 120 000 Dollar verkauft wurde. Der Mann ist allerdings auch kein gewöhnlicher hungriger Besucher sondern Performance-Künstler David Datuna. Er benennt seinen Auftritt mit «Hungry Artist» also hungriger Künstler. Ungehindert vom Sicherheitsdienst verspeist er die 120.000-Dollar-Banane. Am Ende kommt dann aber doch eine Dame der Ausstellung vorbei und fragt Datuna, ob das sein Ernst sei. Ein bisschen perplex und ratlos bittet sie ihn daraufhin ihr zu folgen. Datuna verabschiedet sich bei den Schaulustigen nur noch mit: «Wir sehen uns nach dem Gefängnis.» Die für die Ausstellung verantwortliche Galerie Perrotin reagierte aber wohl gelassen auf den Vorfall: «Er hat das Kunstwerk nicht zerstört», beschwichtigte ein Sprecher laut der Zeitung «Miami Herald». Die Käufer hätten lediglich ein Autentizitäts-Zertifikat und die Rechte an der Idee von Maurizio Cattelan erworben. Die Banane an sich sei austauschbar. Deshalb wurde kurz darauf einfach eine andere Banane an die Wand geklebt. Also nochmal alles gutgegangen für die Galerie und die Besucher, die sich auch gerne die Banane an der Wand ansehen wollen.