NEWSHUB
Kanzlerkandidatensuche nach Kramp-Karrenbauers Verzicht
10.02.2020 19:27 Uhr
CSU-Chef Söder: Mein Standort ist in Bayern

München 10.02.20: Nach dem Verzicht von Annegret Kramp-Karrenbauer auf die Unions-Kanzlerkandidatur hat CSU-Chef Markus Söder bekräftigt, in Bayern bleiben zu wollen. «In Bayern ist mein Standort und mein Anker, ich bin bei den bayerischen Wählerinnen und Wählern im Wort», sagte der Ministerpräsident am Montag dem Bayerischen Fernsehen. «Ich bin der festen Überzeugung, es wird sich jemand finden in der CDU, der unbedingt will», fügte er hinzu. «Jetzt muss die CDU für sich selber eine ganz zentrale wichtige Entscheidung treffen, eine strategische Entscheidung, nicht nur eine personelle: Findet sie die Kraft, noch einmal sich zu erneuern? Meine Aufgabe ist mitzuhelfen, dass das funktioniert.» Söder warnte nun vor einem «Schönheitswettbewerb» um die Kanzlerkandidatur. Es sei notwendig, «dass man früher als nur im Laufe des Jahres zumindest einen Entscheidungsweg findet». «Jetzt da möglicherweise einen Schönheitswettbewerb zu machen, wer wann wo besser ist, wird nicht mehr Stabilität bringen», betonte der CSU-Chef. Die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer hatte am Montag überraschend angekündigt, auf eine Kanzlerkandidatur zu verzichten und die Parteiführung abzugeben, sobald ein Kandidat gefunden sei. Beide Funktionen sollten aus ihrer Sicht wieder in eine Hand kommen.

Auch interessant
Webasto-Zentrale öffnet nach Coronavirus-Fällen wieder
Fitnessstudio-Chefin will transparente Online-Bewertungen
Verbrechen von Augsburg: Neue Erkenntnisse der Ermittler
Bayerische Königstreue erinnern an Schlacht von 1313
140 Igel: Private Auffangstation völlig überfüllt
Drei Tote in Haus in Starnberg - wohl Ehepaar und Sohn