NEWSHUB
Die Kühe dürfen auf der Weide bleiben
10.04.2019 11:29 Uhr
Kuhglocken-Streit: Oberlandesgericht weist Klage zurück

Holzkirchen, 10.04.19: Im erbitterten Kuhglocken-Streit ist ein Urteil gefallen: Das tierische Geläute im oberbayerischen Holzkirchen darf weitergehen, denn das Oberlandesgericht in München wies am Mittwoch die Klage eines Anwohners zurück. Hintergrund ist der jahrelange Streit zwischen einer Bäuerin und zwei Anwohnern. Jahrelang fühlte sich ein Ehepaar in dem Ort von den Glocken der Kühe auf einer angrenzenden Weide gestört und wollte gerichtlich ein Ende des Geläutes erreichen. Es ging auch um lästige Fliegen, die um die Kühe schwirren, und um ein nach Auffassung des Paares überzogenes Ausbringen von Gülle. Nachdem erst der Mann und dann seine Frau in getrennten Prozessen vor dem Landgericht München gescheitert waren, zog nun der Mann vor das Oberlandesgericht - ohne Erfolg.

Auch interessant
Überlebender «Eurofighter»-Pilot in Uniklinik Rostock
Teile von Bauernhof stürzen bei Feuer in Ostholstein ein
Weltkriegsbombe explodiert bei Limburg - Riesiger Krater
Jugendliche kämpfen bei Robo-Cup mit Robotern gegeneinander
Mehr als eine Million Besucher zum Auftakt der Kieler Woche
Hoch «Ulla» könnte an 40-Grad-Marke kratzen