NEWSHUB
Auch Kinder impfen oder nicht? Seit Wochen diskutiert Deutschland über diese Frage. Mitglieder der Ständigen Impfkommission haben nun ihre Empfehlung für die Altersgruppe ab 12 Jahren abgegeben.
10.06.2021 17:23 Uhr
Stiko: Impfung nur für vorerkrankte Kinder und Jugendliche

Berlin, 10.06.21: Die Ständige Impfkommission hat in der Pandemie keine generelle Impfempfehlung für gesunde Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren ausgesprochen. Sie empfiehlt Impfungen gegen das Coronavirus aber für 12- bis 17-Jährige mit bestimmten Vorerkrankungen. Nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und der Risikoakzeptanz von Kindern, Jugendlichen oder ihren Eltern sei demnach eine Impfung aber auch bei gesunden jungen Leuten möglich.Nach einer Empfehlung der Arzneimittelbehörde EMA hatte die EU-Kommission Ende Mai offiziell die Zulassung für die Impfung von Kindern ab zwölf Jahren mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer erteilt. Die Stiko hatte bereits mehrfach angedeutet, dass sie aus Mangel an Daten zunächst keine allgemeine Impfempfehlung für alle Kinder ab 12 abgeben will.

Auch interessant
MeckPomm schafft Maskenpflicht im Freien weitgehend ab
Genf: Biden und Putin kommen zu ihrem ersten Gipfel zusammen
Corona-Lage in Deutschland: RKI-Lagebericht vom 15. Juni
Maskenpflicht: Läutet Spahn das Ende ein?
Niederlage für DFB-Team zum EM-Start: 0:1 gegen Frankreich
Hinter der Endstation geht es weiter - Boxenstopp für ICEs