NEWSHUB
Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausgeschlossen
10.07.2019 10:02 Uhr
Lebenslange Haftstrafe für Ali B. wegen Mordes an Susanna

Wiesbaden, 10.07.19: Wegen Mordes an der 14-jährigen Susanna aus Mainz hat das Landgericht Wiesbaden den Angeklagten Ali B. zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Die Richter stellten am Mittwoch in ihrem Urteil zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren ist damit für den irakischen Flüchtling so gut wie ausgeschlossen. Der gewaltsame Tod Susannas hatte die Menschen in der Region von Mainz, Wiesbaden und weit darüber hinaus aufgewühlt. Mehrere Tage wurde im Sommer 2018 vergeblich nach der vermissten Schülerin aus Mainz gesucht. Ihre in der Erde verscharrte Leiche fand die Polizei rund zwei Wochen nach ihrem Verschwinden in Wiesbaden-Erbenheim. Besonders war der Fall auch deshalb, weil Ali B. kurz nach der Tat mitsamt seiner Familie in den Nordirak ausgereist war. Die dort herrschenden Kurden übergaben ihn der Bundespolizei, die ihn nach Deutschland zurückbrachte.

Auch interessant
Globaler Klimastreik: Bosse über die Generation «Hoffnung»
Terror-Alarm in Kiew: Mann droht Brücke zu sprengen
Prozessbeginn: Messerstecher von Nürnberg entschuldigt sich
Immobilienkredite: Zinsen nähern sich der Null-Marke
Freibadsaison 2019: Trotz Hitzerekorden weniger Besucher
Vom Spottobjekt zum Vorbild: Bad Bentheim Bahnhof des Jahres