NEWSHUB
Nach den Bund-Länder-Verabredungen werden die neuen Corona-Beschränkungen in weiteren Bundesländern wirksam. Mehr als eine halbe Million Menschen sind mittlerweile geimpft.
11.01.2021 04:00 Uhr
Schärfere Corona-Regeln treten in Kraft

Berlin, 10.01.21: In weiteren Bundesländern traten am Sonntag schärfere Corona-Regeln in Kraft. Nachdem sie in Hamburg bereits seit Freitag gelten, zogen Berlin, Niedersachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern nach. Weitere Länder folgen am Montag.Bund und Länder hatten zuletzt eine Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar mit verschärften Kontaktbeschränkungen beschlossen. Damit gilt nun vielerorts, teilweise mit Abweichungen im Detail: Der eigene Haushalt darf sich nur noch mit einer weiteren Person treffen und in besonders betroffenen Landkreisen können Einschränkungen für den Bewegungsradius der Menschen verhängt werden. Gleichzeitig gibt es Fortschritte bei der schleppend angelaufenen Impfkampagne. Aus den gelieferten Ampullen von Biontech und Pfizer kann nun mehr Impfstoff entnommen werden als bisher. Mengensteigerungen um bis zu 20 Prozent sollen möglich sein. Bundesweit haben außerdem mittlerweile zahlreiche Impfzentren ihre Arbeit aufgenommen. Zunächst werden dort hochbetagte Menschen immunisiert. In Deutschland sind laut Gesundheitsminister Jens Spahn mittlerweile mehr als eine halbe Million Menschen geimpft.

Auch interessant
Italien: Toter Riesenwal im Mittelmeer geborgen
Drosten: Sommer 2021 wird nicht so entspannt wie 2020
Mickie Krause gibt Benefizkonzert in Namibias Wüste
Bremer Künstler entwirft witzige Maschinen aus Papier
Republikaner: Trump-Amtsenthebungsverfahren Mitte Februar
Trauerfeier für Magier Siegfried Fischbacher in Rosenheim