NEWSHUB
Plantage unter Rotlicht: In einer Halle in Neumünster blühen ganz legal Tausende Cannabis-Pflanzen. Im ersten Halbjahr will eine Firma in Schleswig-Holstein erstmals Cannabis zu medizinischen Zwecken ernten.
11.01.2021 08:01 Uhr
Neumünster: Cannabis-Plantage für medizinische Zwecke

Neumünster, 08.01.21: In einer Indoor-Plantage in Neumünster soll in diesem Jahr und den drei kommenden Jahren jeweils eine Tonne Cannabis für medizinische Zwecke produziert werden. Zwar ist Cannabis für medizinische Zwecke in Deutschland legal, trotzdem muss die Anlage der Firma Aphria enorm gesichert werden, um den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden:O-TON«Wir haben 24 Zentimeter Stahlbeton, wir haben überall Kameras, wir haben Körperschallmelder, das heißt, die reagieren, wenn es Vibrationen im Gebäude gibt. Wir sind direkt bei der Polizei aufgeschaltet. Das alles ist erforderlich, um dieses Betäubungsmittel zu sichern.»Seit 2017 können sich Patienten in Deutschland Cannabis für medizinische Zwecke regulär vom Arzt verschreiben lassen. Es kommt nicht nur bei der Krebsbehandlung, sondern auch bei Krampf- und Anfallsproblemen zum Einsatz. In Neumünster soll in diesem und den drei Folgejahren jeweils gut eine Tonne medizinisches Cannabis angebaut werden - die erste Lieferung wird im Verlauf des ersten Halbjahres 2021 erfolgen.

Auch interessant
Bei Berlin: Tesla-Batteriefabrik vorab genehmigt
Freilassung: Proteste für Nawalnys in 70 russischen Städten
Bayern: Öffnung von Hotels und Skiliften schon im Februar
Fast 4000 Corona-Tote binnen 24 Stunden in den USA
Bremer Künstler entwirft witzige Maschinen aus Papier
Trauerfeier für Magier Siegfried Fischbacher in Rosenheim