NEWSHUB
Coronavirus schränkt öffentliches Leben ein
11.03.2020 14:13 Uhr
Coronavirus: drastische Folgen für Sport und Kultur

Berlin, 11.03.20: Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus - auch in Deutschland. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts waren bis Dienstag rund 1300 Menschen in Deutschland mit dem Virus infiziert - drei sind bisher gestorben. Nun macht sich der Kampf gegen das neue Coronavirus auch massiv im öffentlichen Leben bemerkbar. So haben mehrere deutsche Bundesländer angekündigt, dass Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern abgesagt werden sollen. In Berlin und anderen deutschen Metropolen sind Aufführungen in den großen Sälen der staatlichen Häuser abgesagt: vorerst bis zum 19. April. Und auch den Sport hat das Virus nun erreicht: Hunderttausende Fußballfans werden in den kommenden Wochen aus den Stadien ausgesperrt. Denn alle Spiele des 26. Spieltages der Fußball-Bundesliga finden aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus ohne Zuschauer statt. Noch drastischere Maßnahmen verhängte die Deutsche Eishockey Liga. Sie bricht die gesamte Saison ab, so dass es erstmals seit Einführung der Bundesliga 1958 in diesem Jahr keinen Meister geben wird.

Auch interessant
Spahn: Deutschland auf Coronavirus gut vorbereitet
Trump: USA auf Coronavirus vorbereitet
Coronavirus: Was denken die Bürger?
Virologe Christian Drosten zum Coronavirus
Coronavirus: Wie gefährlich ist der Erreger?
Wegen Corona: Fußball-EM wird um ein Jahr verschoben