NEWSHUB
Zehn Tory-Politiker für Nachfolge von Theresa May nominiert
11.06.2019 12:26 Uhr
Kampf um Nachfolge von Theresa May: 10 Kandidaten im Rennen

London, 11.06.19: Für die Nachfolge der britischen Premierministerin Theresa May sind insgesamt zehn von elf Bewerbern nominiert. Als Favorit gilt der umstrittene Ex-Außenminister Boris Johnson. Er ist zwar als Chefdiplomat in etliche Fettnäpfchen getreten. Viele trauen ihm aber zu, enttäuschte Brexit-Wähler zurückzugewinnen, die sich von den Konservativen abgewendet haben. Vor allem Außenminister Jeremy Hunt könnte Johnson noch gefährlich werden. Er hat eine Wandlung vom EU-Befürworter zum Brexit-Anhänger durchgemacht. Viele glauben, dass er sich damit schon in Position bringen wollte als potenzieller Premierminister. Die Aussichten für Michael Gove dürften sich hingegen verschlechtert haben: Der Umweltminister gab am Wochenende zu, vor mehr als 20 Jahren mehrmals Kokain konsumiert zu haben. Dafür wurde er von verschiedenen Seiten scharf kritisiert. Wie geht es in den nächsten Wochen nun weiter? Das Verfahren ist in zwei Phasen geteilt. In der ersten Phase wird das Feld der Bewerber von den Tory-Abgeordneten in mehreren Wahlgängen auf zwei reduziert. Diese beiden müssen sich einer Stichwahl unter den rund 160 000 Parteimitgliedern stellen. Bis Ende Juli soll der Sieger feststehen und May auch an der Regierungsspitze ablösen.

Auch interessant
EU-Parlament: Nur eigener Kandidat wird Kommissionschef
Rennen um May-Nachfolge: Etappensieg für Johnson
EU-Streit über Spitzenposten: Weber muss bangen
Deniz Yücel: Foltervorwürfe gegen Erdogan in Gerichtsaussage
Nach Nahles-Rücktritt: SPD sucht nach neuer Führung
Unionsfraktionschef Brinkhaus zu Klimawandel