NEWSHUB
Ehemaliges Steinkohle-Kraftwerk steht in Flammen
11.07.2019 07:56 Uhr
Brand in ehemaligem Kraftwerk: Löscharbeiten nicht möglich

Porta Westfalica, 11.07.19: Ein Feuer auf dem Gelände eines ehemaligen Steinkohle-Kraftwerks in Porta Westfalica hat die Löschkräfte vor große Herausforderungen gestellt. Beim Eintreffen der Feuerwehr hat ein Turm vollständig in Brand gestanden - als die Feuerwehr diesen Brandort besichtigte, sei sie vom Zusammensturz eines daneben liegenden Gebäudes überrascht worden. Wie ein Sprecher am Donnerstagmorgen sagte, lassen sie das Gebäude nun kontrolliert abbrennen. Aufgrund der Einsturzgefahr sei es nicht möglich, Löscharbeiten vorzunehmen. Der Brand brach am Mittwochabend aus zunächst ungeklärter Ursache aus. Am selben Tag hatte eine Abrissfirma mit dem Abbruch des Werks begonnen. Die Einsatzkräfte führten auch Schadstoffmessungen in der Luft durch. Ergebnisse lagen auch am Donnerstagmorgen noch nicht vor.

Auch interessant
Großrazzia: Bundespolizei geht gegen Scheinehen vor
Berlin: Ein Denkmal steht in Flammen
Partielle Mondfinsternis - Die schönsten Bilder
55-Jähriger soll Eltern und sich selbst getötet haben
Tausende feiern Badewannenrallye in Plau
Prozess zum Mordfall Susanna vor Abschluss