NEWSHUB
Bargeld & Gutscheine: Weniger «echte» Geschenke unterm Baum
11.11.2019 13:31 Uhr
Das bleiben Weihnachtsgeschenk-Hits bei den Deutschen

Düsseldorf, 11.11.19: Auch in diesem Jahr werden unter dem Weihnachtsbaum statt liebevoll ausgesuchter Geschenke sehr häufig Geld und Gutscheine zu finden sein. Das geht aus einer Umfrage im Auftrag der Unternehmensberatung Ernst & Young hervor. Mehr als jeder zweite Verbraucher in Deutschland will auf diese Weise der Gefahr entgehen, bei der Geschenkauswahl danebenzugreifen. Auch für den Handel sei der Trend zu Gutscheinen positiv. Denn einerseits sorgen die Gutscheine für mehr Publikumsverkehr zwischen den Jahren, andererseits würden erfahrungsgemäß viele Gutscheine gar nicht eingelöst. Das sei für die Händler besonders lukrativ. Lebensmittel und Süßwaren belegten bei der Umfrage Rang zwei im Geschenke-Ranking. Bücher und E-Books folgten auf dem dritten Platz. Trotz der jüngsten Konjunktureintrübung sei mit einem für den Handel erfreulichen Weihnachtsgeschäft zu rechnen. Denn die Verbraucher beabsichtigen der Umfrage zufolge für Weihnachtsgeschenke mit durchschnittlich 281 Euro fast genauso viel Geld auszugeben wie im Rekordjahr 2018.

Auch interessant
Lufthansa: Gericht genehmigt Flugbegleiter-Streik
Experten warnen vor gefährlichem Spielzeug - China im Fokus
Lufthansa und Ufo: Nach Streiktag Kurs auf Schlichtung