NEWSHUB
Das Winterwetter macht es Autofahrern in der Nacht auf Mittwoch schwer. Es gibt bundesweit zahlreiche Unfälle, auch die Winterdienste sind mitunter betroffen. Die Polizei warnt: Auch tagsüber kann es vielerorts glatt bleiben.
13.01.2021 12:33 Uhr
Schnee und Glatteis führen in Deutschland zu Verkehrschaos

Berlin, 13.01.21: Winterliche Bedingungen haben in der Nacht zum Mittwoch in Deutschland zum Teil für Verkehrschaos gesorgt. Im Süden und Westen kam es etwa zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen aufgrund liegen gebliebener Fahrzeuge. Bis zum frühen Mittwochmorgen kam bei Unfällen mindestens ein Mensch ums Leben, mehrere wurden schwer verletzt. In den meisten Fällen blieb es allerdings bei Blechschäden und Leichtverletzten, wie die Polizeistellen mitteilten. Bei Magdeburg kippt etwa ein Lkw wegen einer glatten Straße in der Kurve einer Autobahnausfahrt um - die 40 Jahre alte Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Ein weiterer 57-jähriger Lkw-Fahrer konnte gerade noch ausweichen, rutschte aber ebenfalls mit seinem Wagen und kam in einem Straßengraben zu stehen. Er blieb unverletzt. Laut Polizei dürfte sich die Zahl der insgesamt in der Nacht Verletzten im Laufe des Tages noch deutlich erhöhen, sobald alle Unfälle erfasst wurden. Auch tagsüber war für Mittwoch in vielen Teilen Deutschlands wieder Schnee und Glätte vorhergesagt.

Auch interessant
Bei Berlin: Tesla-Batteriefabrik vorab genehmigt
Republikaner: Trump-Amtsenthebungsverfahren Mitte Februar
Spahn und Wieler: Lage bleibt angespannt
Italien: Toter Riesenwal im Mittelmeer geborgen
Bremer Künstler entwirft witzige Maschinen aus Papier
Russland: neue Anfrage an Deutschland zu Nawalny-Unterlagen