NEWSHUB
Trotz heftiger Proteste von Gastronomen und anderen Unternehmern sind auf den spanischen Urlaubsinseln Mallorca und Ibiza die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie drastisch verschärft worden.
13.01.2021 14:10 Uhr
Drastische Corona-Maßnahmen auf Mallorca und Ibiza in Kraft

Palma, 13.01.21: Restaurants, Bars, Cafés und Fitnessstudios- alles hat geschlossen, für zunächst rund zwei Wochen.Auf den spanischen Urlaubsinseln Mallorca und Ibiza sind zur Eindämmung der Pandemie die Maßnahmen drastisch verschärft worden - Trotz heftiger Proteste von Gastronomen und anderen Unternehmern.Zudem sind auch private Treffen von Menschen, die nicht im selben Haushalt lebenv erboten, sowohl zu Hause als auch in der Öffentlichkeit. Diese und weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens hatte die Regierung der Balearen am Montagabend wegen der anziehenden Infektionszahlen beschlossen.Die Balearen hatten die Pandemie lange Zeit relativ gut im Griff. Seit Dezember wird die Lage aber immer besorgniserregender. Zeitweise hatten die Inseln die höchsten Zahlen ganz Spaniens. Die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen lag am Mittwoch nach Angaben des Gesundheitsministeriums bei gut 304.Die Lage in den Krankenhäusern ist entsprechend prekär.

Auch interessant
Spahn und Wieler: Lage bleibt angespannt
Fast 4000 Corona-Tote binnen 24 Stunden in den USA
Bayern: Öffnung von Hotels und Skiliften schon im Februar
Seit Pandemiebeginn: Über 50 000 Corona-Tote in Deutschland
Bei Berlin: Tesla-Batteriefabrik vorab genehmigt
Grenzkontrollen wegen Corona? Merkel schließt nichts aus