NEWSHUB
Bald geht es für «Splinter» wieder in die Freiheit
13.09.2019 07:53 Uhr
Tierklinik entfernt Speer aus Schildkröte in Florida

Marathon, 133.09.19: Splinter, so heißt die Schildkröte, die vor wenigen Tagen vor der Küste Floridas aufgefunden wurde. Weil in ihrem Kopf ein Speer steckte, brachte man sie schleunigst in eine Tierklinik. Wie Röntgenaufnahmen zeigen, ging der rund 90 Zentimeter lange Speer durch ihren halben Körper. Erfahrene Tierärzte konnten Splinter schließlich aber operieren und damit auch retten. Meeresschildkröten sind in den USA eigentlich per Gesetz geschützt, wer sie angreift, dem drohen hohe Strafen und Gefängnis. Bereits vor einigen Wochen war eine mit einem Speer beschossene Schildkröte im Süden von Florida entdeckt worden, allerdings bereits tot. Die Mitarbeiter der Tierklinik gehen davon aus, dass beide absichtlich beschossen wurden.

Auch interessant
Schon 1400 Gramm: Berliner Panda-Zwillinge nehmen fleißig zu
Ältestes Faultier der Welt: Paula kommt ins Guinness-Buch
Insektenschwund: Was tun gegen das stille Sterben?
Schafehüten extrem: «Europameisterschaft der Hütehunde»
München: Schnuffi - verzweifelt gesucht
Pandamania in Berlin: Zwillingsnachwuchs bei Pandas im Zoo