NEWSHUB
Royal-Fans verärgert über Zurückhaltung
13.09.2019 12:15 Uhr
Zwischen Jubel und Kritik: Prinz Harry wird 35

Windsor, 13.09.19: Prinz Harry und Herzogin Meghan setzen im Vereinigten Königreich zweifellos Akzente. Locker kommen sie daher, engagieren sich beide stark im sozialen Bereich und scheinen keine Berührungsängste zu haben. Doch auf der anderen Seite fordern Harry, der jetzt 35 Jahre alt wird, und Meghan so viel Privatsphäre ein wie kaum ein anderes Mitglied des Königshauses. Das ärgert viele eingefleischte Royal-Fans sehr. Zu privat war zum Beispiel Anfang Juli die Taufe von Archie, wie Kritiker finden. Mit etwa 25 Gästen feierte das Paar den kleinen Archie Harrison Mountbatten-Windsor in einer kleinen Kapelle im Schloss Windsor. Die Gästeliste blieb bis zuletzt geheim, ebenso wie die Namen der Taufpaten. Die Taufe des ersten Kindes von Harry und Meghan im kleinen Kreis sei ein Traditionsbruch gewesen, schrieb der «Daily Mirror». Fans waren enttäuscht, dass es vor oder nach der Feier in der Kapelle keinen öffentlichen Auftritt der Familie gab. Irgendwie scheinen Harry und Meghan es niemanden recht machen zu können. Die kleine Familie lebt inzwischen nicht mehr in der Nähe des Kensington-Palastes mitten in London, sondern im geräumigeren Frogmore Cottage auf dem Gelände von Schloss Windsor.

Auch interessant
Adele hat die Scheidung eingereicht
Hilferuf von Taylor Swift - Ärger um ihre Songs
Rapper Drake gründet Cannabis-Unternehmen in Kanada
Venedig: Goldener Löwe für «Joker» - Preis für Polanski
«Mein Papa Bud»: Tochter erinnert an Bud Spencer
«J'accuse» - Polanskis Film beim Festival Venedig