NEWSHUB
EM-Quali-Spiele gegen Weißrussland und Nordirland
14.11.2019 13:33 Uhr
DFB-Elf will gegen Weißrussland das EM-Ticket klarmachen

Düsseldorf, 14.11.19: Erstmals mit allen 22 Spielern des Kaders hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft die Vorbereitung auf die letzten beiden EM-Qualifikationsspiele fortgesetzt. Beim Training am Donnerstag in Düsseldorf war auch Niklas Stark von Hertha BSC dabei. Der 24 Jahre alte Innenverteidiger trainierte nach seinem Nasenbeinbruch mit einer schwarzen Gesichtsmaske. Am Mittwoch hatte er noch gefehlt. Ob er gegen Weißrussland seine Länderspiel-Premiere feiern kann, ist weiter offen. Unklar ist auch, ob Bundestrainer Joachim Löw Kapitän Manuel Neuer in beiden Spielen starten lässt. Im Oktober hatte er auch Ersatzmann Marc-André ter Stegen Spielzeit gegeben. Die DFB-Elf spielt am Samstag in Mönchengladbach gegen Weißrussland Drei Tage später trifft sie in Frankfurt noch auf Nordirland. Parallel zum Weißrussland-Spiel treffen die Niederlande und Nordirland aufeinander. Verliert Holland am Samstag nicht gegen die Briten, kann die DFB-Elf als derzeit Zweitplatzierter der Gruppe C schon gegen Weißrussland die Teilnahme für die EM 2020 klarmachen.

Auch interessant
Clemens Tönnies bricht sein Schweigen
Deutschland als Gruppensieger zur EM - 6:1 gegen Nordirland
Deal perfekt: FC Bayern leiht Real-Verteidiger Odriozola aus
Löw nominiert Kader für Endspurt
DFB-Pokal: Spitzenreiter Gladbach hat keine Angst vorm BVB
Klinsmann wohl derzeit ohne gültige Trainer-Lizenz