NEWSHUB
Bayerische Dinosaurierexperten rekonstruieren derzeit im Auftrag eines amerikanischen Millionärs einen vollständigen Tyrannosaurus rex. Für den Zusammenbau des T-Rex hat das Museum etwa 300 Knochenteile vorliegen.
15.04.2021 17:14 Uhr
Bayerische Forscher präparieren komplettes T-Rex-Skelett

Denkendorf, 15.04.21:Was hier verteilt umher liegt, soll bald schon komplett zusammengesetzt sein – Ein etwa zwölf Meter langer und vier Meter hoher Tyrannosaurus rex.Bayerische Dinosaurierexperten rekonstruieren derzeit im Auftrag eines amerikanischen Millionärs das vollständige Sekelett im bayerischen Dinosaurier Museum in Denkendorf.O-TON Michael Völker, Gründer und Inhaber des Dinosaurier Museums Altmühltal„Wir haben hier über 300 T-Rex Knochen, die von mehren Personen handwerklich bearbeitet werden, um dann in ca. einem halben Jahr das Skelett in einem Museum ausstellen zu können.“Zu etwa einem Viertel handelt es sich laut Völker um versteinerte Originalknochen. Diese werden mit Kunststoffabgüssen ergänzt und das Ganze zum Schluss mit einem Stahlgestell zusammengehalten.Die Forscher müssen noch mit dem Eigentümer festlegen, in welcher Position der Dinosaurier verewigt werden soll. Da komme es darauf an, ob das Tier in einer Angriffshaltung montiert werden oder nach oben schauen soll, ob es eher gehen oder stehen soll, sagte Völker. Die einzelnen Körperteile könnten wieder demontiert und in Transportkisten gelagert werden.Im Sommer soll der mehr als 60 Millionen Jahre alte T-Rex fertig präpariert sein und dann in die USA zurückgeschickt werden.

Auch interessant
Mehr als 40 Millionen Impfdosen in Deutschland verabreicht
Österreich bietet kostenlose Corona-Tests für Urlauber an
Niedlicher Kamel-Nachwuchs im Hamburger Tierpark Hagenbeck
Schwere Ausschreitungen beim Aufstieg von Dynamo Dresden
Mutter und Sohn tot im Haus entdeckt - Tochter weiter vermisst
Änderung bei FFP2-Maskenpflicht für Kinder geplant