NEWSHUB
Löw: Spannend wie lange nicht mehr
16.01.2020 12:09 Uhr
Bundesliga-Rückrunde: Jagd auf Leipzig beginnt

Berlin, 16.01.20: Es wird ein spannender Titelkampf. Spannend wie lange nicht mehr - das sagen viele Liga-Trainer und auch Joachim Löw. Fans und Spieler fiebern Teil zwei der Bundesliga-Saison entgegen. Mit dem Auftaktspiel am Freitag zwischen Schalke 04 und dem Tabellen-Zweiten Borussia Mönchengladbach startet die Jagd auf Spitzenreiter RB Leipzig. Die Sachsen sind längst mehr als ein gewagter Außenseitertipp. «Sie haben gute Lösungen mit Ball, deswegen sind sie für mich ein ernster Meisterschaftskandidat geworden», sagte Löw beim DFL-Neujahrsempfang in Offenbach. Anders als in den vergangenen sieben Spielzeiten mit sieben Bayern-Titeln, ist die 30. Meisterschaft vor dem Rückrundenstart keine ausgemachte Sache. In eine dpa-Umfrage sahen die 18 Club-Trainer die Leipziger mindestens auf Augenhöhe. Auch DFB-Direktor Oliver Bierhoff lobt das RB-Konzept und den Trainer. «Leipzig hat eine ganz tolle Entwicklung in den letzten Jahren mit Kontinuität und in Julian Nagelsmann einen Trainer, der auch sehr ehrgeizig ist und die Mannschaft führen kann.» Bei BVB, der am Samstag nach Augsburg fährt, sieht man das anders: Wenn alle wüssten, dass Leipzig Meister würde, bräuchte man ja nicht mehr zu spielen. Am liebsten sähe man sich am Ende selber vorn, der Hype um Riesentalent Haaland könnte Sogwirkung entfalten. Ausserdem seien die Bayern nie zu unterschätzen. Vor allem im Endspurt. Der FC Bayern spielt am Sonntag gehen die Hertha. Dort gab es Unruhe wegen einer fehlenden Trainerlizenz des Neutrainers Klinsmann. Der hat die Wogen inzwischen etwas geglättet: Die Unterlagen seien per Mail verschickt. Alles reine Formsachen. Und Fußball ist ja auch immer noch auf dem Platz.

Auch interessant
Ende einer Ära: Rösler folgt bei Düsseldorf auf Funkel
Bundesliga: Das sind die Top-Transfers der Winterpause
Nach Klinsmann-Rücktritt: Nouris Debüt als Hertha-Chefcoach